Hofgeschnatter
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Besucher online
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

ahanu_profil2.jpg

Ahanu

macht aus unserem guten Duo

ein unschlagbares Trio







...........

Huettenhilfe Forum - Banner 130x130

 
...........



Hofgeschnatter_Clip.gif

 
  

huhn3.jpg

 

Statistik
Einträge ges.: 517
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 2619
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 19.03.2013
in Tagen: 1710

Brigitte:
Echt guter Artikel, DankeLiebe Grüße
...mehr

Webschmetterling:
Schilddrüsenüberfunktion (Katzen ab 8 Jahre h
...mehr

Webschmetterling:
Eine sehr traurige Geschichte :-(Nun hoffe ic
...mehr

Claudia:
Ach das tut mir leid zu lesen von Pebbles. La
...mehr

beatenr:
Schaf müsste man sein, jedenfalls manchmal...
...mehr

Neue Wege...

...bin ich mit meinem Hund vor ein paar Tagen gelaufen. Wir hatten tolles Wetter und so ist es in der Natur besonders schön.

Unweit meines Lieblings-Kanals erstreckt sich auf einer Seite ein Forst. Einfach gesagt, der Kanal fließt in der Mitte, auf der einen Seite überwiegend Äcker, auf der Anderen nach einem Streifen Grünland eben der Wald.

Ich habe nun mal einen Weg ausprobiert, den ich noch wie gewandert bin. Ich wollte eine Runde durch den Wald laufen, dann wieder in Richtung Kanal raus, am Kanal entlang und den Bogen zurück zum Waldrand, wo ich das Auto geparkt habe. Also eine Route mit Abwechslung, speziell für den Hund. Der Weg war tatsächlich sehr schön. Als ich die Waldrunde fast beendet habe und es etwas lichter wird, ist das laute Rufen eines Kranich Paares nicht zu überhören. Es schallt durchdringend und irgendwie magisch, da sonst alles ganz still ist. Das erste Mal, das ich diese Vögel praktisch im Wald gesehen habe.

Und kurz vor Ende des Weges, wieder in der freien Feldflur, wo ich direkt am Kanal über die Deichkrone gelaufen bin, konnte ich in einiger Entfernung noch ein größeres Rudel Rotwild sehen, was aus dem Forst in die Feldflur gelaufen ist. Ahanu wäre zu gerne dahin gedüst, aber es ist ein Wassergraben dazwischen und so wurde es nichts daraus, war mir auch lieber so.



links vom Graben ist die Forstseite, hier sind wir rein


mitten im Wald...


...ebenso...


zwei Kraniche im Wald, kaum zu sehen...


ca. 15 Tiere, ein schöner Anblick


fast ein "Vollbad" für die Ahanu-Verhältnisse

Nickname 12.03.2015, 16.16| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Natur | Tags: Natur, Wald,

Großer Schreck bei meinen Kaninchen...

...Leute, Leute, was so alles passiert. Auch wenn man schon so viele Jahre Tiere hat, es gibt immer wieder neue Überraschungen. Gestern am frühen Nachmittag bin ich mit einer Flasche frischem Wasser und Stückchen einer Futterrübe zu den Kaninchen, eben Routine. Bei der Annäherung an die Buchten sehe ich aus dem Augenwinkel ein weiß-schwarzes Beinchen nach unten hängen. Bin dann sofort näher und traue meinen Augen nicht. Das Kaninchen hat sich mit dem hinteren rechten Lauf in einer fingerdicken Ritze zwischen dem Aufgangsbrett und der Rückwand eingeklemmt und kam von alleine nicht mehr heraus! Oh Schreck!

Sofort habe ich das Brett ein Stück nach vorn gezogen und das Tier vorsichtig befreit. Danach nahm ich es auf den Arm um die Läufe usw. abzutasten, es schien alles normal zu sein. 

Da ich zuvor nur am Morgen dort war, kann es theoretisch einige Stunden so eingeklemmt dort gewesen sein. Ich darf daran gar nicht denken. Nach der Befreiung war es zunächst nicht in der Lage, normal zu laufen oder zu hoppeln. Ich habe schnell einen Bereich der Buchte mit Stroh nachgestreut und Futter direkt zu dem Kaninchen gestellt, damit es erstmal fressen kann. Das tat es dann auch zum Glück. Am Abend sah es dann minimal besser aus, aber noch keine Entwarnung, sicherlich hat es noch Schmerzen gehabt. So, und heute im Laufe des Tages hat sie wieder auf allen Vieren gestanden und konnte schon etwas besser laufen. Mal sehen, wie es weitergeht. 

Drückt mir die Daumen, das ich nur mit dem Schrecken davonkomme, und meinem Kaninchen, das es wieder vollkommen fit wird.


Foto von heute Nachmittag im Auslauf...

Nickname 11.03.2015, 18.23| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: aus dem Bioladen | Tags: Tiere, Kaninchen,

Gans Lotte brütet...

...so wie jedes Jahr mit der Präzision einer Schweizer Uhr. Seit einiger Zeit sitzt sie fest auf dem Nest und verlässt es nur kurz zum Fressen oder um sich das Gefieder zu benässen;danach geht es wieder mit Karacho zurück. Ganter Ferdinand hält den ganzen Tag in der Nähe der Stalltür Wache und vertreibt alles, was zu nahe kommt, seien es Hühner, Ahanu oder eine Krähe, die an die Futterschale will.

Ab und Zu schaue ich im Nest nach, wie viele Eier drin sind, damit das Ganze nicht völlig ausufert. So wie letztes Jahr will ich es auf 2-3 Gänse belassen. Mal sehen, wie es wird. 


Da sitzt sie nun...

Nickname 09.03.2015, 16.44| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tiergeschichten | Tags: Tiere, Gänse,

Sonnenschein...

...seit Gestern mit schön milden Temperaturen. 

So hat es Herrn Hofgeschnatter bei fast 15 Grad am Sonntag nicht im Haus gehalten. Kurz entschlossen habe ich einen Job, der erst später geplant war, erledigen können. Es geht um das Aufbauen eines Hochbeetes. Damit ich das zeitlich schaffe, habe ich den Mittagsspaziergang mit dem Hund ausfallen lassen. Ahanu kann auch auf dem Grundstück herumlaufen oder war bei mir im Garten. 

Letztes Jahr habe ich ein älteres Hochbeet, was schon im unteren Bereich etwas marode war zerlegt. Die untersten Bretter als auch die 4 Pfosten waren angefault. Der Rest jedoch ist noch verwertbar. Über den Winter ist das Holz getrocknet und so konnte ich aus den Resten wieder ein intaktes Hochbeet zusammen setzen. Das ist zwar etwas niedriger aber das stört nicht. Den Boden habe ich noch mit Drahtgeflecht ausgelegt und so ist das Beet einsatzbereit. Was jetzt im Frühjahr an Gartenabfällen wie Kehricht usw. entsteht, wandert dann in dieses Bett rein. Dieses reparierte Beet ist allerdings nur eines von Dreien, die wir seinerzeit im selben Zeitraum gebaut haben und so geht es in nächsten Jahr weiter. Also erst nach der Ernte im Herbst die Erde herausschaufeln, das Beet zerlegen und die verwertbaren Teile lagern usw.usw.

So ist wieder etwas vom Zettel erledigt...


hier stand das Hochbeet


beim Zusammensetzen und Verschrauben der verwertbaren Teile


aus alt mach (fast) neu


Ahanu ist immer dabei




Nickname 09.03.2015, 16.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: im Garten | Tags: Wetter, Garten,

Ein Burzetagsspaziergang...

...habe ich heute mit meinem Hund gemacht.

Was ist ein Burzeltagsspaziergang???

Nun, meine liebe Frau Hofgeschnatter hätte am heutigen Tag Burzeltag (=Geburtstag) gehabt. Da für mich so ein Tag besonders schwer ist, habe ich bereits Gestern Abend eine schöne Kerze in der Grablaterne angezündet und nun heute mit dem Hund aus ausführlichen Spaziergang gemacht. Ich habe extra einen Weg gewählt, wo wir es besonders schön fanden. So konnte ich wieder in der Erinnerung verweilen.

Deswegen war das ein Burzeltagsspaziergang....











Nickname 05.03.2015, 15.56| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Hofgedanken | Tags: Natur, Trauer,

Es kam wie es kommen musste...

...nun ist es leider soweit, wie es zu befürchten war. 

Der Ganter Ferdinand läßt die Nachwuchsgänse nicht mehr in seine Nähe und vertreibt sie immer wieder. Gans Lotte braucht für ihr Brutgeschäft eben Ruhe. So kam es, das ich Gestern Abend keine Chance mehr hatte, alle 4 Gänse in ihren Stall zu bringen. Die beiden (ausgewachsenen) Jungen trauten sich nicht mehr hinein. Zu allem Überfluss hat es um die Zeit auch noch einen ziemlichen Graupelschauer gegeben und so stand ich nun da. So etwas passiert natürlich nicht an einem trockenen Frühlingsabend. Jammern hilft aber nicht, ich kann den Lauf der Natur nicht ändern. Irgendwann ist halt Schluss und nun war es soweit.

Also habe ich flugs den "Reservestall", der im großen Stallgebäude ist, aktiviert und ausgestreut. Dieser Stall war früher unser erster Gänsestall und wurde auch mal für eine brütende Henne oder zum Separieren kranker Tiere benutzt. 

Nachdem alles gerichtet war, trieb ich die beiden in ihr neues Zuhause. Da Gänse extreme Gewohnheitstiere sind, ist das immer etwas mühsam, da es nun ein anderer Weg als sonst ist. Nun war es aber fast dunkel und da ich im Stall Licht angemacht hatte ging es trotzdem ganz gut.  

Und siehe da, nun ist wieder Ruhe eingekehrt.



wie gut, daß ich diesen Stall habe, der rettet mich jetzt 

Nickname 05.03.2015, 10.23| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tiergeschichten | Tags: Tiere, Gänse,

Hofgeschnatter´s Backstube...

...war am Wochenende wieder in Aktion. Wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gleich zwei Sachen herstellen. Ich hatte kein Brot mehr im Haus und so habe ich wieder einmal 2 Laibe Ciabatta-Brot gebacken und gleich danach einen Schwung Grissini Stangen als Leckerli, damit nicht nur meine Mitbewohner eben solche bekommen.

Heute Abend gibt es zur englischen Krimi-Serie "Inspector Barnaby", die ich ganz gerne schaue, noch eine Pizza, da schon soweit fertig ist. 

Wenn meine Tiere alle eingestallt sind wird der Ofen vorgeheizt und dann geht es los...



die Bäckerei vom Wochenende (ein Brot ist schon verputzt)

Nickname 02.03.2015, 18.20| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochen | Tags: Backen

Rückblende 07. September 2004 Monika schrieb...

erstaunlich ....


Guten Morgen,


ich habe ja solchen Muskelkater und trotzdem .....


Wir haben 3 Tage lang Holz gemacht, eine Arbeit vor der ich mich eigentlich grause, es ist laut (auch mit Ohrenschützern), die Kettensäge macht mir eher Angst, das stundenlange Stehen an der Tischkreissäge geht auf den Rücken und Alt-Holz-Berg scheint irgendwie nie richtig zu schrumpfen.


Als wir den Hof vor 7 Jahren übernahmen begannen wir mit dem Holzsammeln, jedes Brett, jeder umgelegte Baum, jeder Abriss und was sich auch immer fand auf dem Gelände kam auf den Berg.


Dieser Berg ist inzwischen 10 m lang und 2,50-3,00 m hoch. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, irgendwann wird alles gesägt sein und Stück für Stück im Ofen verschwinden.


Und wenn Du dann den Holzvorrat betrachtest ist es ein tolles Gefühl .... der Winter kann kommen (na gut, noch nicht gleich aber wir sind bereit). 

Nickname 02.03.2015, 15.51| PL | einsortiert in: Persönliches | Tags: Rückblende

Captcha Abfrage



Maria
Schon so lange haben wir nichts mehr von Herrn Hofgeschnatter gehört.
Hoffentlich geht es ihm gut?
Bitte melde dich doch wieder mal kurz!
Alles Gute!
:1hunde:
25.9.2017-20:48
Dolinda
Ich finde es beschämend, auf welchem untersten Niveau sich hier artikuliert wird. Es ist einzig und allein Herrn Hofgeschnatters eigene Entscheidung, ob er nun weiter macht oder nicht.
29.7.2017-19:50
Ingrid
Hab leider beim Namen eingeben nicht aufgepasst!
29.7.2017-18:43
NIngridame
Moni, ich glaube du hast sie nicht mehr alle!
29.7.2017-18:40
Moni
Sagt mal ngrid und Simone, habt Ihr sie eigentlich noch alle??? Die eine schreibt Klarname und vollständige Adresse mit Tel.Nr. hier rein, die ander führt sich auf, als ob sie ein Recht dazu hätte, daß hier weiter geschrieben wird. Habt Ihr Grazien Euch eigentlich mal seinen Blogbeitra GENAU durchgelesen? Das, und einige Einträge früher lassen mich sehr auf Depressionen schließen. Ich würde Euch dringend empfehlen, Euch mit diesem Thema mal auseinander zu setzen, beov ihr iter so nen Bullshit hier von Euch gebt. Ich für meinen Teil h eher Angst um Herrn Hofgeschnatter
28.7.2017-21:32




deko2.jpg