Hofgeschnatter
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Besucher online
2017
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

ahanu_profil2.jpg

Ahanu

macht aus unserem guten Duo

ein unschlagbares Trio







...........

Huettenhilfe Forum - Banner 130x130

 
...........



Hofgeschnatter_Clip.gif

 
  

huhn3.jpg

 

Statistik
Einträge ges.: 517
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 2618
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 19.03.2013
in Tagen: 1502

Brigitte:
Echt guter Artikel, DankeLiebe Grüße
...mehr

Webschmetterling:
Schilddrüsenüberfunktion (Katzen ab 8 Jahre h
...mehr

Webschmetterling:
Eine sehr traurige Geschichte :-(Nun hoffe ic
...mehr

Claudia:
Ach das tut mir leid zu lesen von Pebbles. La
...mehr

beatenr:
Schaf müsste man sein, jedenfalls manchmal...
...mehr

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Brunnen

Herr Hofgeschnatter in der Unterwelt...

...Ende September 2015... ...ist es schon wieder so lange her?

Nun erzähle ich eine letzte Geschichte, die noch vom Spätsommer/Herbst übrig geblieben ist. Damit ist die "Lücke" im Blog wieder geschlossen. 

----Der Titel ist natürlich nur im übertragenden Sinn zu verstehen!----

Was war los?

Auch wenn es eine nicht sehr angenehme Arbeit ist, sie muss getan werden. Alle paar Jahre muß der Schachtbrunnen auf dem Hof  entschlammt werden. Am Boden des Brunnens setzen sich im Laufe der Zeit Sand, Laub usw. ab und so wird das zu fördernde Volumen im Brunnen immer etwas weniger. Es ist erst das zweite Mal in all den Jahren, das ich diese Arbeit in Angriff nehme. 

Es versteht sich von selbst, das ich das nicht alleine machen kann. Sicherheit geht vor.

Beim ersten Mal vor Jahren haben wir das Hochziehen der vollen Eimer noch mühsam per Hand gemacht. Aber der kluge Mann baut vor und so haben wir später mal eine elektrische Seilwinde angeschafft, die nun sehr gute Dienste geleistet hat.

Bevor meine Bekannten zur Hilfe kamen, hatte ich alles vorbereitet, also die Winde auf eine Bockleiter montiert, Eimer und Schubkarre bereitgestellt usw.

So ging es dann los, Herr Hofgeschnatter hat sich einen Bauhelm aufgesetzt, mit einer Kehrschaufel und Gummistiefel bewaffnet und ist dann mit Hilfe einer Leiter in den Brunnen hinabgestiegen. Meine Bekannten haben dann die Leiter hochgezogen (so viel Vertrauen sagt alles!) und dann ging es los.

Also: Per Winde den leeren Eimer hinunterfahren, ich fülle ihn mit dem Schlamm, gebe ein Zeichen und dann fährt er hoch. Das ging dutzende Male so weiter, bis ich am Boden des Brunnens gekratzt habe. Ich habe nicht mitgezählt, aber 30-40 Eimer waren das schon. Immer wieder zwischendurch haben wir die Saugpumpe im Brunnen angeschaltet, da ja immer wieder Wasser in den Brunnen nachläuft. Das Waten im Schlamm und das Schaufeln sind auf Dauer schon anstrengend.

Aber alles hat ein Ende, so auch diese Arbeit und nun hat der Brunnen wieder seine volle Kapazität.

Zur Belohnung für die Mühen haben wir danach den Grill angeworfen und ganz rustikal am Biergartentisch gegessen.


es kann losgehen, die Winde ist einsatzbereit


Herr Hofgeschnatter in der Unterwelt, schön kühl ist es hier unten


erst die Arbeit, dann das Vergnügen!






Nickname 10.03.2016, 17.01 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Captcha Abfrage



Carola (Fürth)
Schliesse mich meiner Namensvetterin Carola und Anne an. Es ist wirklich nicht grad fair, den treuen Lesern gegenüber. Ein kleiner Satz, ein Piepston würden ja genügen. Schade, aber wohl nicht zu ändern ... :ente2:
8.3.2017-13:19
Anne
Selbstverständlich muss er nichts erklären aber es wäre nur fair allen Lesern gegenüber die jahrelang hier mitlesen und mitleiden mal ein kurzes Statement zu geben. Es machen sich schließlich viele Sorgen..
8.3.2017-8:55
sennefee
Lieber Uwe!
Es ist d e i n Blog und einzig d u entscheidest, w a n n und w a s du schreibst!
Ich würde auch gern neues vom Herrn Hofgeschnatter lesen. -
Erklären mußt du nichts!
Liebe Grüße nach Haage
7.3.2017-21:01
Simone
Bei Amazon steht seine Telefonnummer. Hat jemand Lust und Mut ihn anzurufen?
Inhaber: Uwe Möller Dorfstr. 26 D-14662 Mühlenberge OT Haage

Tel: 033238-80290 Fax: 033238-80291 e-mail: uwemoeller.office@mailbox.org
7.3.2017-15:05
susanne
Lieber Herr Hofgeschnatter, ich mache mir Sorgen um Sie!
bitte bitte melden Sie sich wieder
7.3.2017-10:53




deko2.jpg