Hofgeschnatter
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Besucher online
2017
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

ahanu_profil2.jpg

Ahanu

macht aus unserem guten Duo

ein unschlagbares Trio







...........

Huettenhilfe Forum - Banner 130x130

 
...........



Hofgeschnatter_Clip.gif

 
  

huhn3.jpg

 

Statistik
Einträge ges.: 517
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 2618
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 19.03.2013
in Tagen: 1497

Brigitte:
Echt guter Artikel, DankeLiebe Grüße
...mehr

Webschmetterling:
Schilddrüsenüberfunktion (Katzen ab 8 Jahre h
...mehr

Webschmetterling:
Eine sehr traurige Geschichte :-(Nun hoffe ic
...mehr

Claudia:
Ach das tut mir leid zu lesen von Pebbles. La
...mehr

beatenr:
Schaf müsste man sein, jedenfalls manchmal...
...mehr

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Garten

Mein erster Obstbaum...

..., einen Pfirsichbaum habe ich vor einigen Tagen im Garten eingepflanzt. Der erste Baum, den ich allein ohne meine liebe Frau Hofgeschnatter in den Garten einbringe. 

Schon ein merkwürdiges Gefühl... So etwas haben wir früher immer alles gemeinsam gemacht. Die Fahrt in die Baumschule oder ins Gartencenter, die Auswahl des Bäumchens, die Auswahl des Platzes im Garten usw.

Nun, wie bereits erzählt ist es der zweite Anlauf mit einem solchen Baum, da der erste vor Jahren quasi unter der Last der Früchte sich sukzessive selbst zerlegt hatte.

Mit neuer Pflanzerde wird das gute Stück hoffentlich bald gut gedeihen.

Ansonsten macht hier der April seinem Namen alle Ehre, heute hatten wir hier vom Graupelschauer mit Gewitter bis zum Sonnenschein alles dabei, aber bei sehr kühlen Temparaturen. Für die Nacht ist sogar Bodenfrost angesagt, ich hoffe, im Garten geht nichts "kaputt" deswegen.


das Pflanzloch ist vorbereitet


da steht er nun, das kleine Bäumchen


auch die Birnen blühen schon


und natürlich die Apfelbäume


28.04.2016, 18.39 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schaut mal...

...mein Hochbeet mit den Kräutern ist schon ziemlich gut bestückt. 

Einiges hat den Winter überstanden, aber das Meiste ist nun neu eingepflanzt. Vor Allem ital. Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Oregano sind mir wichtig.

Im Garten sieht es schon ganz gut aus, jetzt muß ich noch die Gartenpumpe anschliessen und dann weitere Beete bestücken. Auch wächst das Gras schon wieder hoch und muß bald gemäht werden. 

Wichtig wird jetzt Ende April das Tomatenbeet zu bestücken. Außerdem plane ich das Pflanzen eines Pfirsichbaums. Ich habe in der Gärtnerei schon mal vorgefühlt. Wir hatten früher schon mal einen Baum, der jedoch durch die Last seiner Früchte über die Zeit zerbrochen ist. Wahrscheinlich haben wir nicht genug aufgepaßt. Ich habe einen Platz im Garten, der mit 3 alten Blaubeersträuchern bepflanzt ist, die jedoch seit Jahren sehr mickrig sind, was wahrscheinlich am unpassenden Boden liegt. da ich im Garten aber insgesamt genug Beerensträucher habe, wäre das eine Idee, die frei werdende Fläche mit einem Pfirsichbäumchen zu füllen. Außerdem waren die selbst geernteten Exemplare immer äußerst lecker gewesen.


mein Kräuterhochbeet 


daneben, auch der Rhabarber sprießt schon kräftig los

15.04.2016, 19.04 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Garten ruft...

...seit dem letzten Wochenende ist es hier schön mild geworden, die ersten Schwalben sind eingezogen, überall piept und zwitschert es, will sagen ES IST FRÜHLING!!

So ruft nun der Garten und der Herr Hofgeschnatter hat schon mal:
  • die Hochbeete abgedeckt, Stallmist ausgebracht und durchgearbeitet
  • Laub im Garten aufgeharkt
  • das große Erdbeerbeet durchgesehen und vom Unkraut befreit
  • Stallmist auf die Bodenbeete ausgebracht
  • mittels einer geliehenen Motorhacke (Danke an den Nachbarn) die 3 Beete durchgearbeitet
  • ein Beet mit Pflanzkartoffeln belegt
  • den Gartenwassertank aufgefüllt
nun geht es die Tage noch in eine Gärtnerei wo ich einige Küchenkräuter einkaufen werde, nämlich Petersilie, Oregano, Rosmarin und Basilikum. Damit kann ich erstmal das Kräuterbeet wieder aktivieren. Schnittlauch und Majoran und Thymian haben den Winter überstanden.

Außerdem hole ich dort noch ein paar Blumentöpfe für die Grabstelle meiner lieben Frau Hofgeschnatter (schnief..) Vor Kurzem habe ich auf dem Friedhof "Klar Schiff" gemacht und soweit alles vorbereitet. Bei dieser Arbeit stehe ich immer neben mir und kann es immer noch nicht so richtig fassen, was ich da eigentlich mache...


es geht los...


die erste Bahn ist geschafft...


ein Beet von Dreien ist durchgehackt


auf gehts zum Legen der Pflanzkartoffeln






Nickname 06.04.2016, 19.55 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schon wieder Bilder einer Ernte...

...da müßt ihr jetzt durch. 

Ich hatte ja gesagt, das ich noch Bilder nachreiche, die aus meiner herbstlichen Blogpause stammen. Dieses Jahr war es nicht ganz so toll mit den Tomaten. Ich habe mir daher für 2016 vorgenommen, dieses Mal die Pflanzen früher zu kaufen und noch besser während des Wachtums im Auge zu behalten und zu bearbeiten. Vielleicht hat es auch mit dem Wetter nicht so gut gepaßt. Trotzdem hatte ich mit der Ernte noch genug zu tun. Jetzt im Winter kann ich mich dann über leckere Tomatensosse freuen.


bunte Mischung aus dem Garten


erst mal passieren mit der Küchenmaschine, den Trester kriegen die Hühner


eine große Schüssel voll reine Tomaten


mit Gewürzen und weiteren Zutaten in abgekochte Flaschen abgefüllt


7 Flaschen voll sind aus dieser Partie entstanden


so kann man natürlich auch Tomaten verbrauchen...

Nickname 29.12.2015, 18.59 | (9/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hab den Wagen voll geladen...

...voll mit Quitten.

Wieder mal zurück zum Anfang Oktober. Herr Hofgeschnatter mußte ganz schön ackern, um alle Quitten zu ernten. Dieses Jahr war es sehr viel. Zur Vereinfachung des Transportes habe ich gleich den großen Bollerwagen genommen, der immerhin halb voll wurde. Ganz klar, das nun wieder Entsaften und das Fabrizieren von Quittengelee auf dem Programm stand.

Um den Frühstücksaufstrich muß ich mir 2016 keine Gedanken machen. Natürlich wäre diese Menge Quitten für mich viel zu viel, so habe ich einen Teil verschenkt, es wäre schade drum.


der Quittenbaum wartet auf die Ernte


dick und gelb sind sie


eine Ladung Quitten


die Ernte fertig im Wagen


Lohn der Mühen, ab in den Hamsterbau

Nickname 26.12.2015, 19.41 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zurück zum Herbst...

...und ein paar Fotos von der Walnussernte. 

Unser Baum -den wir mit als Erstes nach dem Einzug auf dem Hof gepflanzt haben- hat dieses Mal sehr viel getragen. So habe ich dann immer schubweise die Nüsse gewaschen und dann nach draußen in die Sonne oder im Haus am Ofen zum Trocknen ausgelegt. Eigentlich viel zu viel für mich, aber kann man so etwas vergammeln lassen?

Wäre jede Nuss ein 1 Euro Stück könnte ich mich glatt für eine Weile entspannt zurücklehnen...

in der Küchenspüle bei der Wäsche

draußen beim Trocknen...


der Lohn der Mühen, Walnuss satt...



Nickname 06.12.2015, 18.20 | (8/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein Sprung zurück...

...in der Zeit und wir sind Ende September gelandet. 

Trotz aller Unbill habe ich natürlich den Garten entsprechend weiter bewirtschaftet. Hier zeige ich mal wieder ein Ergebnis meiner Kartoffelernte. Für die erste Ernte gar nicht schlecht. Insgesamt sind es 4 solcher Körbe voll geworden. Ich habe Adretta und diese rötlich schalige Sorte angebaut (Namen vergessen) Immer Stück für Stück geerntet. Das Bodenbeet ist nun für den Winter fertig und ich hatte zuvor noch Stallmist ausgebracht. 

Während der ganzen Buddelei vergißt man alle Sorgen und es ist ein kostenloses Fitnesstudio an der frischen Luft.

Nächstes Jahr baue ich dann die Kartoffeln an anderer Stelle an. Durch die Veränderungen, die ich im Garten vorgenommen habe, stehen mir nun 3 Bodenbeete zur Verfügung.


rotes Ackergold

in Geschmack und Biss nicht mit den Supermarkt-Kartoffeln zu vergleichen


nach der Ernte, das leere Beet

Nickname 01.12.2015, 17.49 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Apfelernte-Ganz Spontan-...

...wie meine liebe Frau Hofgeschnatter immer gesagt hat: ES HERBSTELT!

Am vergangenen Wochenende war hier ab Samstag Mittag ein ziemlicher Wind mit Sturmböen bei 13 Grad. So war das vom Wetterdienst vorhergesagt und dabei kam mir die Idee, die Äpfel unseres Baumes auf dem Hof spontan zu pflücken. Seine Äste bogen sich schon ziemlich unter der Last und ich dachte, es wäre doch schade, wenn durch den Sturm das Meiste zu Fallobst wird. So habe ich dann Samstag früh nach der Tierrunde rasch drei flache Kisten und den Apfelpflücker geholt und mich dann ans Werk gemacht. 

Nach gut einer Stunde sind die Äpfel runter und ich habe nun gut 3 Kisten voll Äpfel im Keller eingelagert. Einige Exemplare, die schon angedrückt waren, sind mir natürlich auf den Boden gefallen und haben aber schon schnatternde "Abnehmer" gefunden.

Das Wetter wurde danach schon ziemlich ungemütlich und so war ich froh, das ich diese Arbeit erledigt habe.

Als "Belohnung" habe ich mir dann noch eine XXL-Pfanne Rahm-Geschnetzeltes gemacht, die reicht dann für 3 Mahlzeiten von Herrn Hofgeschnatter.




Äpfel, die förmlich auf die Ernte warten


gut 3 solcher Kisten sind es geworden


Lecker, das...

Nickname 07.09.2015, 17.17 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Eigentlich...

...wollte der Herr Hofgeschnatter am heutigen Sonntag mal einen Gang zurückschalten. 

Seit gut einer Woche bin ich ziemlich am Wirbeln und komme kaum noch zu etwas Anderem als Arbeit. Auch das Bloggen hat gelitten. So richtig hat das dann doch wieder nicht funktioniert... 

Nach meiner üblichen Morgen-Tierrunde habe ich heute dann doch noch den kleinen Gänsestall ausgemistet, der sowieso an der Reihe war. Da ich auch kein Brot oder Brötchen mehr im Haus hatte, habe ich dann auch noch eine Ladung Brötchen gebacken...so kommt dann immer wieder etwas "dazwischen". 

Nix also mit einem Mittagsschläfchen...

Und überhaupt, in der vergangenen Woche habe ich schon mächtig was vom To-Do Zettel abarbeiten können.

so habe ich
  • die Arbeiten an den Hochbeeten abgeschlossen
  • das letzte alte Hochbeet abgerissen
  • das Gras im Garten gemäht 
  • die Brombeeren beschnitten
  • die letzten Frühkartoffeln geerntet
  • die Brennesselbüsche auf der Weide mit der Motorsense gemäht
  • die Wiese auf dem hinteren Grundstück gemäht
  • die Grünfläche vor dem Haus gemäht
  • die umgerissene Strecke des Schafzauns repariert, sieben neue Pfosten gesetzt
  • die Pfefferminze zum zweiten Mal dieses Jahr geerntet 
  • den Kaninchenstall ausgemistet und dabei zwei lose Bretter entdeckt und repariert
  • einen Käsekuchen gebacken
  • Spaghetti hergestellt
hier ein paar Bilder von der vergangenen Woche


die Weide ohne Brennesseln


Gänse bei der Mittagsruhe


bei der Kartoffelernte


der reparierte Zaun


jetzt mit Bodenhülsen, hält auf Dauer besser


jetzt sind 4 Hochbeete wieder in Ordnung


das letzte alte Beet, inzwischen komplett abgerissen


meine "Sonntagsbrötchen"

ein schönes Restwochenende wünscht Herr Hofgeschnatter

Nickname 30.08.2015, 19.37 | (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mal so erzählt...

...was passiert (ist). 

Gestern am Abend hatte ich mal richtig Schiss gehabt. Wir hatten hier ein ziemliches Unwetter -ein starkes Gewitter- und das macht Herrn Hofgeschnatter immer etwas nervös. Es regnete in Strömen und so musste ich eine weile Warten, bis ich meine abendliche Tierrunde machen konnte. Eine kurze Regenpause kam wie gelegen und so bin ich wie immer raus, um die Tiere einzustallen, Eier zu sammeln usw. Als ich soweit fertig war -ich war noch im großen Stall- hat das Gewitter nochmals richtig zugelegt. Ein Blitz jagte den Anderen, alles ziemlich nah, und es regnete wie aus Kübeln, teilweise gingen sogar die Scheinwerfer der Bewegungsmelder an. Ich stand also im Stall und blickte durch einen Spalt des Stalltores auf den Hof und traute mich nicht zum Haus zu laufen (rennen). Gut, das alle Tiere soweit im Haus oder in den Ställen waren. Es vergingen 20 Minuten, bis ich allen Mut zusammen nahm und ins Haus gehetzt bin. Das Gewitter schien mittlerweile etwas weiter entfernt gewesen zu sein.
Insgesamt scheinen wir hier jedoch noch einigermaßen davon gekommen zu sein. Der Schachtbrunnen ist vollgelaufen und der Hof schwimmte kurzzeitig, aber heute am Morgen war alles wieder ok. Geschlafen habe ich aber so gut wie gar nicht. Es sind wohl über 30 Liter/qm Regen gewesen.

So, heute klingelte das Telefon, es war der Nachbar (Landwirt) der mir den bestellten Jahresvorrat an Weizen gebracht hat. Die leeren Regentonnen standen dafür bereit und so ging das Ganze zügig über die Bühne. Wieder etwas vom To-Do Zettel weg.

Im Garten schaufele ich nun Stück für Stück das kaputte Hochbeet leer um es wie bereits beschrieben wieder herzurichten. Einige Bretter sind noch verwendbar, mit neuen Pfosten wird es dann wieder für längere Zeit nutzbar sein.

Es ist typisch für alte Höfe, das man nicht glauben sollte, es wäre alles mal erledigt. So entdeckte ich heute, das eine Strecke des Zauns der Schafweide fast umgelegt war. Zwei Pfosten sind -morsch- und umgeknickt worden. Das beste Futter ist natürlich hinter dem Zaun. So stecken die Schafe dann mal den Kopf durch den Zaun und dabei wird dann irgendwann der Pfahl mürbe. Also wieder eine Reparatur außerhalb der Reihe für Herrn Hofgeschnatter. 


eine Regentonne mit Weizen


die kaputten Pfähle, provisorisch abgestützt


das Hochbeet wird ausgeräumt...reif zur Reparatur, der Zahn der Zeit nagt...


Nickname 17.08.2015, 18.35 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Captcha Abfrage



Carola (Fürth)
Schliesse mich meiner Namensvetterin Carola und Anne an. Es ist wirklich nicht grad fair, den treuen Lesern gegenüber. Ein kleiner Satz, ein Piepston würden ja genügen. Schade, aber wohl nicht zu ändern ... :ente2:
8.3.2017-13:19
Anne
Selbstverständlich muss er nichts erklären aber es wäre nur fair allen Lesern gegenüber die jahrelang hier mitlesen und mitleiden mal ein kurzes Statement zu geben. Es machen sich schließlich viele Sorgen..
8.3.2017-8:55
sennefee
Lieber Uwe!
Es ist d e i n Blog und einzig d u entscheidest, w a n n und w a s du schreibst!
Ich würde auch gern neues vom Herrn Hofgeschnatter lesen. -
Erklären mußt du nichts!
Liebe Grüße nach Haage
7.3.2017-21:01
Simone
Bei Amazon steht seine Telefonnummer. Hat jemand Lust und Mut ihn anzurufen?
Inhaber: Uwe Möller Dorfstr. 26 D-14662 Mühlenberge OT Haage

Tel: 033238-80290 Fax: 033238-80291 e-mail: uwemoeller.office@mailbox.org
7.3.2017-15:05
susanne
Lieber Herr Hofgeschnatter, ich mache mir Sorgen um Sie!
bitte bitte melden Sie sich wieder
7.3.2017-10:53




deko2.jpg